Cinnamon – Gnome Shell etwas anders

Cinnamon – Gnome Shell etwas anders

Cinnamon ist eine weitere freie Desktop-Umgebung für Linux. Das Projekt startete als Fork der Gnome Shell, also als Grafische Shell, um unter Linux Mint ( ein Ubuntu Fork ) eine Benutzeroberfläche zu schaffen, die moderne Konzepte von Gnome 3 mit der traditionellen Bedienung von Gnome 2 verbindet. Inzwischen ist Cinnamon auch für andere Linux-Distributionen verfügbar. Cinnamon bietet viele Einstellungen, um das Aussehen der Oberfläche anzupassen. Außerdem erbt es von Gnome 3 die Fähigkeit, Erweiterungen und Themes einzurichten, verliert aber die Kompatibilität zu bereits bestehenden GNOME Shell Extensions. Zusätzlich führt Cinnamon das in ähnlicher Weise von Gnome 2 bekannte Konzept der Applets ein. So ist jede Komponente der Taskleiste ein Applet, welches vom Benutzer hinzugefügt oder entfernt werden kann. Auf der Website des Cinnamon Projekts können Themes, Applets und Erweiterungen heruntergeladen werden.

Die auffälligste Änderung ist die Wiedereinführung der Taskleiste, deren Fehlen in Gnome 3 oft kritisiert wurde, sowie der Darstellungsmodus Cinnamon 2D, mit dem die Desktopumgebung auch auf Systemen ohne 3D-Beschleunigung funktioniert.